Katrin Sell, Autorin aus Berlin
 

c i n e p h i l
Initiative zur Förderung kultureller Filmbildungsarbeit

Sehr gern möchte ich Ihnen unser Filmprojekt ans Herz legen.
Die Initiative will auf informative und unterhaltsame Weise eine Reise durch die Geschichte des Films von seinen Anfängen bis zur Gegenwart unternehmen. Dabei bekommt der Teilnehmer Einblick in die zahlreichen Ausdrucksmöglichkeiten und Genres des Kinos, die ihm das filmische Erlebnis näher bringen sollen. Eine Offerte für Neugierige und Liebhaber des Kinos und für die, die es werden wollen. Die Veranstaltungen beginnen jeweils mit einem Vortrag, den ich halten werde. Alle Angebote stehen unter einem Thema. Dies kann ein Regieporträt sein, ein relevantes gesellschaftspolitisches Thema oder in die Filmgeschichte verweisen. An der Auswahl der Filme und der Themen sehen Sie, dass das Projekt cinephil kein Kintopp ist oder eine Flimmerstunde, ebenfalls werden nicht die gängigen Blockbuster gezeigt. Film verstehen wir als einen wichtigen Kommentar und Beitrag zur Welt, der zur Auseinandersetzung anregen soll. Gern darf sich im Anschluss der Veranstaltung eine rege Diskussion ergeben.

Diese Angebote sind deshalb Bildungs- und Kulturangebote zugleich!

Die Filme werden in der Regel, wenn ein DVD-Format geplant ist, von mir selbst mitgebracht, ebenso der Beamer und der DVD- Player. Der nicht allzu große technische Aufwand macht ein ansprechendes Kinoerlebnis möglich. Nötig ist von Ihrer Seite eine Leinwand, möglich ist aber auch eine einfache weiße Wand. Alle Filme entleihe ich aus der Landesbildstelle und den Medienzentralen, oder ich besitze die Vorführungsrechte selbst, sodass Ihnen keine Kosten bzw. nur geringe Kosten für die Filme entstehen. In einigen Fällen wende ich mich auch an die Verleiher direkt, wodurch eine Ausleihgebühr entstehen kann, die 80 Euro oder mehr beträgt. Dies müsste dann von Fall zu Fall besprochen werden. Die Filmvorführungen gelten als nichtgewerbliche-öffentliche Veranstaltungen.

Das filmische Angebot ist mit fast 70 Themen breit gefächert: Eine kleine Auswahl an Filmprojekten habe ich für Sie auf der Homepage zusammengestellt. Möglich ist es, sich ein Filmprojekt auszuwählen oder sich gar eine kleine Filmreihe zusammenzustellen.

Als Letztes einige Hinweise zu meiner Person: Ich habe an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Dramaturgie und Drehbuch studiert und promoviert. Kino ist für mich mehr als nur eine Passion. Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, wenden Sie sich bitte unter Spalte Kontakte an mich. Alles andere können wir ja dann besprechen.














 

 

© Hintergrundfoto "cinephil": Rainer Sturm/pixelio.de